Aktuelles von Sylvia Voigt - Autorin

Liebe Fans von Jessica Burmeister –

momentan dürfen wir wieder leben. Die Käfigtüren wurden geöffnet. Sogar die völlig unnötige und vor allem unnütze Gesichtswindel dürfen wir ablegen, sofern wir nicht die öffentlichen Nah- und Fernverkehrsmittel benutzen. Wir dürfen wieder Gesicht zeigen, auch wenn das manche nicht mehr wollen. Noch immer verstecken sie sich hinter einer Maske, atmen die eigene verbrauchte Luft und mikroskopisch kleine Teilchen freiwillig ein und ahnen nicht einmal, wie sehr sie sich damit schädigen. Die ungesunden Selbsttests (ausgenommen die sogenannten Spucktests) haben vorerst ausgedient. Aber viele Menschen sind derart abgerichtet, dass sie nicht einmal jetzt darauf verzichten und sich täglich auf Gehorsam testen. Fragen Sie mich nicht, warum ein Teil der Menschen noch immer Politik und Pharmaindustrie blind vertraut und das schluckt, was man ihnen vorkaut. Haben sie die Wahrheit schon immer ignoriert? Wollen sie partout ihre eigene kreierte heile Blase nicht verlassen? Haben sie tatsächlich noch immer Angst? Und warum sind es ausgerechnet die Doppelt- und Dreifachgeimpften, die aus ihrer Panikschleife einfach nicht mehr herauskommen? Sie halten sich krampfhaft an ihrer neuen und allem Anschein nach lieb gewordenen Normalität fest, die aus Maskieren und Testen besteht. Ich habe dafür keine Erklärung.

Man wird sehen, wie sich die Dinge auf der Erde weiter entwickeln und welche Pläne die globale Regierung der westlichen Länder verfolgt.

Derzeit dürfen wir also frei atmen und das Leben weitestgehend genießen und das System am Laufen halten. Also machen wir das und bleiben wachsam. Mir haben die zwei letzten Jahre in vielerlei Hinsicht viel gegeben. Und mein persönliches Fazit lautet: Meide die Medien weitestgehend und wandle deren Aussagen ins Gegenteil um, dann bist du an der Wahrheit ziemlich nah dran.

Ich habe die Gelegenheit der derzeitigen Freiheit genutzt und bin einer Einladung der Stadtbibliothek Geithain gefolgt. Am 11. Mai 2022 habe ich vor ausverkauftem Haus und einem ganz wunderbaren und begeisterten Publikum die erste Lesung nach zwei Jahren gehalten. Es war ein schönes Erlebnis. Wenn mich meine Wahrnehmung nicht getäuscht hat, dann waren alle Zuhörerinnen und Zuhörer von Jessica Burmeister und ihrem Team angetan. Viele kannten die Reihe noch nicht. Und so fand doch dann tatsächlich Band 1 die meisten Abnehmer. Die potentiell neuen Fans wollen sich von „unten nach oben“ durcharbeiten.

Ich wünsche allen Besuchern meiner Webseite einen schönen Sommer und einen blauen Himmel ohne stundenlange sich verbreiternde und die Sonne verschleiernde Silberstreifen…

Herzliche Grüße von Ihrer Sylvia Voigt
Freiberg, 14. Mai 2022